Home Aktuelles Archiv Spender & Sponsoren Termine Impressionen Wir benötigen Zahlen & Fakten FAQs Kontakt Impressum
Augsburger Stadtweihnacht © 2014
    
50 Jahre Kranz
 












Sterne
Balken-gold
FAQ
reisnagel
reisnagel
reisnagel

Der SKM Augsburg e.V. veranstaltet zwei Weihnachtsfeiern:

Eine Weihnachtsfeier der Wärmestube

Sie findet an einem Sonntag im Dezember statt. Eingeladen sind hier die Klienten der Wärmestube und anderer SKM-Projekte.
Klienten sind Obdach- bzw. Wohnungslose Menschen, aber auch Strafentlassene und Menschen,
denen die Wohnungs- und Obdachlosigkeit droht. Die Feier ist insbesondere auch ein Treffen der Klienten mit ehemaligen,
oder den Weg zurück ins "normale" Leben geschafft haben. Ein weiteres Anliegen ist eine gemeinsame Feier
der Freiwilligen des SKM mit den Klienten.
Weitere Infos unter:
http://www.skm-augsburg.de

Die Augsburger-Stadtweihnacht

Sie findet seit Mitte der 60er Jahre in einem Saal der Innenstadt (in den letzten 20 Jahren im Kolpinghaus) statt.
(
Geschichte siehe...
). Sie ist entsprechend dem Anliegen der Gründer für alle Menschen gedacht, die an Weihnachten einsam
sind und natürlich insbesondere für alle, die sehr wenig zum Leben haben und/ oder irgendwie sonst wie an der Teilnahme am
"normalen" Leben eingeschränkt sind. Wir fragen jedoch nicht warum jemand kommt. Jede/r wird gleich behandelt und nicht
separiert. Aus dem Grund hat sich in letzter Zeit auch der Titel "Augsburger-Stadtweihnacht" eingeprägt. Da diese Feier eine große Anzahl von Freiwilligen braucht, helfen hier sehr viele Menschen, die normalerweise nicht beim SKM aktiv sind.

Natürlich überschneiden sich die Zielgruppen der Feiern. Es sind aber die, die es sicher nötig haben. Helfer und Besucher mögen sich auch nicht über die Atmosphäre und festliche Kleidung täuschen. Viele "putzen" sich aus solchem Anlass besonders heraus.

Alle Feiern gemeinsam. WICHTIG ist, dass sie vom SKM e.V. und von der professionellen Struktur getragen werden.
Die Durchführung obliegt aber vielen Freiwilligen.

                                                                                                                                                                   Text: Robert Hösle

 

17 Antworten für HelferInnen:

1. Wie werde ich HelferIn?
  • In dem Sie zu einem der Vortreffen im Dezember kommen, Termine entnehmen Sie der örtlichen Presse oder Sie finden Sie hier unter: Termine.
2. Wann werden Helfer gebraucht?
  • Jeweils am 23.12. (Uhrzeit wird in den Einladungen bekannt gegeben) bis etwa 17 h im Kolpinghaus und nach Absprache im Freiwilligenzentrum zur Fahrzeugbeladung und 24.12 ab 10 h bis 22:30 h im Kolpinghaus im großen Saal. Und auf jeden Fall am 27.12 ab 10 h zum Fahrzeugbeladen, Aufräumen, Putzen, Saubermachen uvm. im Kolpinghaus
3. Wie lang muss ich helfen?
  • In der Regel gilt solange Sie wollen und können. Am hl. Abend sind die Jobs fest aufgeteilt. Hier íst es für den Ablauf wichtig, dass Sie mind. 3- 4 Stunden da sind. Wir wollen und brauchen HelferInnen die mit dem Herzen dabei sind. Zum Auf- und Abbau brauchen wir möglichst viele Helfer auch für kurze Zeit
4. Kann ich auch meine Familie mitbringen?
  • Jederzeit sind Sie und auch Ihre Kinder willkommen, wenn sie mithelfen wollen/können. Wir haben aber keine besondere Betreuung jugendlicher Helfer
5. Bekomme ich dafür was?
  • Ja, auf jeden Fall schon mal ein großes Dankeschön
  • da es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit handelt, bekommen Sie vor Ort zwar keine finanzielle Entlohnung aber Getränke und Verpflegung sind vor Ort vorhanden
  • für die ehrenamtlichen HelferInnen wird es bei einem Nachtreffen ein kleines Fest aus Spenden speziell für die HelferInnen geben
6. Wie weiß ich was vor Ort zu tun ist?
  • In aller Regel wissen unsere treuen HelferInnen was zu tun ist
  • Robert, Peter und Oliver sind die ersten vor Ort und teilen die neuen HelferInnen nach Bedarf und Tätigkeitswunsch ein (durch die vielen treuen HelferInnen, können wir nicht immer allen Wünschen gerecht werden)
  • Oft werden HelferInnen zu verschiedenen Zeiten an verschiedenen Orten gebraucht, Wir gehen dann durch und fragen wer Zeit hat.
7. Kann ich mich dort auch mal ausruhen?
  • Jederzeit, und das sollen Sie auch, trinken und essen Sie reichlich, ganz wichtig für den Körper und bedienen Sie sich dabei selbst
  • für die HelferInnen steht die Gaststube als Ort zum Essen und der Entspannung zur Verfügung
  • Wachleute achten darauf, dass sich dort nur HelferInnen aufhalten und Sie ungestört sind
8. Kann ich Wertsachen irgendwo deponieren?
  • Nein, am Besten Sie bringen erst gar keine mit
  • Sie brauchen vor Ort kein Geld
  • lassen keine Geldbörsen und Handys unbeaufsichtig liegen
  • Haftung wird und kann von uns nicht übernommen werden
  • Geben Sie den Gästen kein Geld
  • wenn jemand Hilfe benötigt bekommt er diese von anderer Stelle
9. Wieso bekomme ich ein Namensschild?
  • Damit Sie als HelferInn nur mit dem Vornamen angesprochen werden können und als solcher auch erkennbar sind
  • Um Sie als Person vor etwaige Belästigungen zu schützen ist es wichtig nur den Vornamen zu nennen
10. Welche Kleidung ziehe ich an?
  • Legere Kleidung in der Sie sich wohlfühlen und die ggf. auch mal eine Verschmutzung verzeiht
  • gehen sie davon aus, dass Sie von den Gästen auch mal am Arm gezupft oder berührt werden
  • wenn Sie bei den Gästen vor Ort arbeiten sollten Sie keine Berührungsängste haben, es riecht und schmeckt nicht jeder gleich gut
11. Welche Gäste kommen da?
  • Generell ist jeder willkommen vom Einsamen bis zum netten Punk von der Straße
  • aber es hat halt jeder seine soziale Herausforderung die er sich tagtäglich stellen muss
12. Was sind die HelferInnen für Leute?
  • wir kommen aus allen beruflichen und sozialen Schichten vom Arbeitslosen bis zum Gschtudierten von jung bis alt
  • jeder hat sein Motiv zu helfen
  • wir haben HelferInnen die sind seit vielen Jahren mit dabei und kommen jedes Jahr wieder
  • wir kommen aus der ganzen Region bis vom Allgäu und hinter Nördlingen von Augsburg bis Zusmarshausen
  • jedes Jahr freuen wir uns, uns zu treffen und Gutes tun zu können
  • viele feiern Weihnachten erst danach
  • wir haben HelferInnen die haben ihre Kinder dabei um ihnen auch den Unterschied zwischen Konsumrausch und Bedürftigkeit zu vermitteln
  • Kinder die dies gesehen und begriffen haben, haben gelernt Schenken nicht mehr als eine Selbstverständlichkeit anzusehen
  • Kinder oder Jugendliche die hier mithelfen bekommen eine andere Sichtweise von Weihnachten vermittelt
  • unsere Teens sind jedes Jahr mit Eifer dabei
  • sie wollen sich das Gefühl erarbeiten geben seeliger denn nehmen
13. Kann ich mit dem Kfz kommen?
  • Jain, neben dem Saal sind ein paar Parkmöglichkeiten ansonsten verfügt das Kolpinghaus über die Zufahrt Jesuitengasse über eine kostenpflichtige Tiefgarage (Gebühren werden von uns ggf übernommen)
  • am ersten Tag ist parken hinter dem Saal sicherlich noch möglich am hl. Abend dann eher nicht mehr
  • am besten Sie kommen mit den öffentlichen Verkehrsmittel
14. Wieviele HelferInnen kommen da so?
  • am hl. Abend sind an die 70 HelferInnen vor Ort
  • am Vormittag und am Tag zuvor etwa 20 bis 30 viel kommen nur kurz und gehen dann wieder einige helfen die 2 Tage bis Ende 22 h
  • sprechen Sie mit uns wie lange Sie bleiben wollen
15. Muss ich irgendwelche Utensilien mitbringen?
  • Jaaaaaa, gute Laune und Spass, Kontaktfreudigkeit und Gelassenheit
  • auch die eigene Schere für das Geschenkeverpacken ist von Vorteil
  • aber ansonsten ist alles vor Ort
  • falls in der Hektik am Abend ein böses Wort fällt tragen Sie es mit Humor
  • in aller Regel sind alle per Du aber es bleibt jedem selber überlassen dies zu händeln
16. Kann ich auch selber Geschenke mitbringen?
  • Na klar wenn es etwas gibt was Sie dazugeben wollen, gerne
  • von Hygieneartikel über neue Bekleidung wie Schals, Handschuhe, Mützen, Handtücher Socken etc. (nichts gebrauchtes) wird alles benötigt
17. Ich habe weitere Fragen an wen kann ich mich wenden?
  • Schön, dass Sie noch mehr wissen wollen, schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie uns bei SKM an, wir werden uns dann umgehend melden oder kommen Sie zu den gen. Vortreffen
  • ansonsten kann auch das Freiwilligenzentrum weiter helfen

 

Hintergrund-beige
sterne
Oft gestellte Fragen Headline
28 Antworten für neue Gäste:


1. Wann ist die Augsburger Stadtweihnacht?

  • Jeweils am 24.12. des Jahres, Einlass ab 15 h Dauer etwa bis ca. 21 h im Kolpinghaus in Augsburg, Frauentorstraße, Haltestelle Mozarthaus Straßenbahnlinie 2
2. Kann jeder kommen oder bedarf es einer besonderen Voraussetzung?
  • Jeder kann kommen, ob alleine oder mit Familie ohne extra Einladung
  • gedacht für Personen aus dem Stadtgebiet und Landkreis Augsburg oder von ganzweitweg von anderswo, jeder ist willkommen
  • Parkplätze sind keine vorhanden kommen Sie deshalb zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrmitteln siehe Link Anfahrt
3. Wie bedürftig muss ich sein um kommen zu dürfen?
  • Niemand kontrolliert den Grund Ihres Kommens
4. Was erwartet mich dort?
  • Kaffee, Kuchen, ein warmes Essen, musikalische und gesangliche Unterhaltung ein kleines Geschenk und viele nette Menschen die mit Ihnen mitfeiern
5. Kostete das was?
  • Ja, eine ganze Menge aber nicht für Sie
  • denn weder für Eintritt noch für Essen, Getränke und das Geschenk muss bezahlt werden also für Sie kostenlos !!!!
6. Warum kostet es für mich nichts?
  • Weil viele ehrenamtliche Helfer tätig sind
  • Weil die Veranstaltung hoffentlich weiter von vielen Spendern und Sponsoren getragen wird
7. Kann ich Plätze reservieren?
  • Nein, wer da ist ist da, bestenfalls kann der Platz neben einem oder gegenüber reserviert werden ansonsten wer sitzt der sitzt.
8. Ich bin behindert und habe einen Rollstuhl kann ich dennoch kommen?
  • Ja, der Saal ist behindertengerecht
  • im Bedarfsfalle stehen Rotkreuzhelfer zur Verfügung
9. Wieviele Leute kommen da so?
  • es werden rund 450 bis 500 Gäste sein einige bleiben nur kurz andere die ganze Feier lang.
10. Warum stehen am Eingang und im Saal Wachleute?
  • diese Wachleute sind sehr wichtig um einen reibungslosen Ablauf und Auseinandersetzungen zu vermeiden
11. Darf ich mein Haustier mitbringen?
  • Nein, schon allein schon im Interesse des Tieres
  • kein emotionales Nutztier und mag es noch so lieb, nett und kuschelig sein, kann der Veranstaltung beiwohnen.
  • unsere Wachleute werden Sie darauf hinweisen gerne ohne Haustier wieder zu kommen.
  • Sie tun Ihrem Tier keinen Gefallen
  • Die Sicherheit der anderen Gäste muss gewährleistet werden
  • für Blindenhunde gibt es Sonderregelungen
12. Darf ich Alkohol mitbringen?
  • Nein, ob Sie ihn mitbringen sei Ihnen überlassen falls ja ist dieser an der Garderobe abzugeben und am Ende wieder abzuholen.
  • Im Saal und im Gelände von Kolping selber herrscht absolutes Alkoholverbot
13. Darf geraucht werden?
  • Jain, im Saal herrscht absolutes Rauchverbot vor dem Gebäude stehen Aschenbecher dort kann gerne geraucht werden.
14. Was gibt es zu trinken?
  • Es stehen neben Kaffee und auch Wasser, Spezi und Apfelschorle zur Verfügung
  • da reichlich vorhanden ist trinken Sie so viel Sie wollen, unsere Helfer bringen Ihnen das Getränk auch an den Tisch
15. Was gibt es zu essen?
  • keiner braucht sein Essen selber holen Sie werden am Tisch bedient
  • Jedes Jahr gibt es ein neues Menu mit Beilagen
  • für Vegetarier gibt es Alternativen
  • außerdem gibt es zum Kaffee weihnachtliches Gebäck und Süßigkeiten jeglicher Art, Obst und Nüsse liegen auf den Tischen
  • ferner gibt es Joghurt und andere Molkereiprodukte die Helfer verteilen
16. Ich habe noch Hunger kann ich einen Nachschlag bekommen?
  • Ja, wenn alle was zum Essen haben können Sie sich gerne eine Portion zum Hieressen bringen lassen, sprechen Sie mit einer unserer Servicekräfte.
17. Was mache ich mit meiner Garderobe?
  • Diese geben Sie am Besten an der Garderobe ab
18. Wenn spreche ich, an wenn ich einen Wunsch habe?
  • Sie können unsere mit Namenschild gekennzeicheneten HelferInnen jederzeit um etwas bitten
19. Was tun wenn ich auf's Klo muss?
  • Toiletten sind für Damen und Herren vorhanden
  • da die Damentoilette im Keller liegt wird für behinderte Damen die Herrentoilette kurzeitig gesperrt und bereitgestellt
20. Warum bekomme ich mein Geschenk erst ab 20 h und nicht früher?
  • die Augsburger Stadtweihnacht soll keine Anlaufstelle dafür sein, nur mal eben vorbeizukommen sein Geschenk abzuholen und dann wieder zu gehen
  • Wichtig ist eine gemeinsame schöne Feier. Die Geschenkeausgabe bringt Unruhe und deshalb sollte diese erst ab 20 h sein.
  • für mobilitätseingeschränkte Gäste gibt es eine Sonderregelung, ihr Geschenk als erstes abholen zu dürfen, beachten Sie dazu die Ansagen unserer Moderatoren vor der allgemeinen Geschenkeausgabe
  • das Ziel und der Wunsch aller Beteiligten ist es die Gäste für ein paar Stunden zu unterhalten und zu bewirten.
  • wir wollen und werden hier auch zukünftig keine Ausnahmen machen
  • auch gibt es pro Coupon erstmal nur ein Geschenk wenn noch was übrig ist auch gerne ein zweites
  • falls vorhanden gibt es für Kinder kleine Extras
21. Wie komme ich denn wieder nach Hause?
  • in der Regel so wie Sie gekommen sind ansonsten werden Ihnen rechtzeitig die Abfahrtszeiten von Bus und Straßenbahn bekannt gegeben
  • in Ausnahmefällen kann der ein oder andere auch nach Hause gebracht werden
22. Warum ist das heute unter SKM und nicht mehr unter Emmaus?
23. Kann ich dort mit Leuten sprechen die mir helfen können?
  • Ja, es sind immer Geistliche und psychologisch geschultes Personal vor Ort
24. Kann ich dort auch eingekleidet werden?
  • Nein, das Geschenk ist lediglich eine kleine Aufmerksamkeit und nicht dafür gedacht eine nötige Grundversorgung sicherzustellen
  • wenn Sie weitere Hilfe benötigen wenden Sie sich nach der Veranstaltung an SKM und die Wärmestube direkt
25. Darf ich das Tischheft mitnehmen?
  • Ja, Sie sollen es auch mitnehmen, um Ihnen auch in den Tagen danach noch Freude bereiten zu können
26. Darf ich die Tisch- und Blumendeko mitnehmen?
  • sollen Sie auch dafür wurde sie gespendet, allerdings ohne Vasen und erst gegen Ende der Veranstaltung gegen 21 h
27. Ich seh da immer so CDs rumliegen kann ich damit was anfangen?
  • In der Regel nicht, sie haben sich in den letzten Jahren als hervoragende Kerzenuntersetzer bewährt
28. Kann auch ich als Gast auf der Bühne was zum Besten geben?
  • Ja, obwohl der Programmablauf steht, bleiben immer Zeitfenster, damit Sie sich künstlerisch präsentieren können, sprechen Sie mit uns

20 Antworten für Spender, Geber und Sponsoren:

1. Was kann ich spenden?

  • Geld -  von diesem werden fehlende und noch benötigte Dinge gekauft einzubezahlen auf das SKM Spendenkonto siehe Impressum
  • neue Bekleidung aller Art (Pullover, Schals, Handschuhe, Socken, Schuhe, Handtücher, Mützen etc.) wir wollen an diesem Fest neue Dinge vergeben Gebrauchtes bekommen unsere Gäste unterm Jahr von entprechenden Stellen
  • Hygieneartikel jeglicher Art (Shampoo, Duschbäder, Seifen etc.)
  • was für Damen, Herren und Kinder
  • neue und saubere Kuscheltiere (sind auch bei Erwachsenen sehr beliebt)
  • Sternwerfer
  • Süßigkeiten und Gebäck aller Art
  • Kaffee
  • keinen Alkohol und Zigaretten
  • Tischdeko (Nüsse, Mandarinen, Blumen...)
2. Kann es auch was für Kinder sein?
  • Nach Rücksprache mit uns. Die wenigen Kinder die zu Gast sind, freuen sich aber sehr über Geschenke
3. Wie verpacke ich diese?
  • Am besten gar nicht
  • und wenn dann in Klarsichtfolie nicht in undurchsichtigen Geschenkpapier sparen Sie sich die Mühe
  • bringen Sie es am besten lose im Karton unsere HelferInnen wissen wie es verpackt werden muss damit Damen-, Kinder- und Herrengeschenke daraus erkennbar sind
4. Wo bringe ich diese hin?
  • Derzeit sind diese im Freiwilligenzentrum am Rathausplatz, bei SKM oder im Kolpinghaus (siehe dazu jeweils die Anfahrt) abzugeben
5. Bis wann sollte dies bei euch sein?
  • auf jeden Fall rechtzeitig, lieber zu früh als zu spät
  • spätestens gegen 14 h am 24.12. dann aber nur noch im Kolpingsaal ansonsten schon Mitte Dezember bei den genannten Stellen
6. Könnt ihr auch Bücher gebrauchen?
  • Ja, Bücher werden immer gerne genommen in der Regel richten wir dafür eine Bücherkiste ein, so dass sich jeder was aussuchen kann.
7. Kann dies unter Umständen auch abgeholt werden?
  • Ja, über unseren Fahrservice haben wir die Möglichkeit dies bei Ihnen am 22./23. und 24.12 abzuholen
  • sprechen Sie mit uns wegen des Termins
8. Darf es auch Gebrauchtes sein?
  • Jederzeit gerne, für den hl. Abend allerdings möchten wir an unsere Gäste nur neue und brauchbare Dinge verschenken
  • es geht nichts verloren, falls doch was Gebrauchtes dabei ist geht diese an die Wärmestube
9. Ich habe einiges an Dekomaterial könnt ihr sowas brauchen?
  • mehr als genug damit unser Geschenke weiterhin mit Liebe und Sorgfalt eingepackt werden können
  • geben Sie uns bis spätestens 23/24.12. 13 Uhr alles was Sie haben und noch verwertbar ist
10. Bekomme ich ggf. eine Spendenquittung?
  • SKM ist als Verein berechtigt Spendenbelege auszustellen
  • Sofern Sie es wünschen geben Sie bei Spenden Ihre Anschrift an, nur dann ist es auf Wunsch möglich Ihnen diese zukommen zu lassen (oft erreichen uns anonyme Spenden wo wir nicht wissen wo sie herkommen)
11. Ich würde gerne unterm Jahr auch was spenden?
  • Jederzeit möglich bringen Sie Bekleidung zur Wärmestube
  • über Lebensmittel freut sich die Augsburger Tafel (siehe Links)
  • Gebrauchtmöbel gerne im Collage dem etwas anderen Gebrauchtwarenladen Infos unter: www.skm-augsburg.de oder bei einer der vielen Gebrauchtmöbelmärkte in Augsburg und Umgebung
  • Geldspenden gerne auf das Spendenkonto der SKM
    Liga Bank
    Filiale Augsburg
    BLZ 750 903 00
    KTO. 117 366
    Kennwort:
    Augsburger-Stadtweihnacht

12. Kommt die Hilfe auch bei denen an die es benötigen?
  • direkt ohne Umwege
  • unser Motto lautet: Damit Hilfe dort ankommt wo sie ankommt
  • denn Augsburgs Sterne sollen wieder strahlen und leuchten
13. Was passiert mit den Dingen die übrig bleiben?
  • Wir hoffen, dass nichts übrig bleibt, falls doch kommt dies zu SKM in die Wärmestube und wird an jene verteilt, die nicht anwesend sein konnten oder wir spenden diese an weitere Projekte - 2013 wurde von uns z.B. das Grand Hotel Cosmopolitan im Domviertel unterstützt 
14. Wir kennen jemand der kann singen oder musizieren kann der kommen?
  • Sehr gut, geben Sie uns Bescheid, die Ansprüche sind nicht sehr hoch, in der Regel kann mehrmalig immer für kurze Zeit etwas aufgeführt werden, Gedichte und Geschichten sollten allerdings nicht länger als 5 Min dauern, wir freuen uns auf Sie
  • Gage gibt's keine aber freie Kost und Getränke und ganz viel Applaus
15. Ich habe gebrauchte Möbel und gut erhaltene Bekleidung wo kann ich diese abgeben?
  • Bei SKM in der Wärmestube oder bei den Annahmestellen für Gebrauchtmöbel und -waren
16. Kann ich auch was für die HelferInnen spenden?
  • Jederzeit gerne, allerdings werden wir Geldspenen nicht verteilen sondern für ein Nachtreffen der HelferInnen dann entsprechend für Speisen und Getränke einsetzen
  • Materielle Spenden je nach dem um was es sich handelt dann direkt an die HelferInnen verteilt
17. Kann ich mich in einen Verteiler eintragen lassen damit ich regelmäßig informiert werde?
  • Wir werden Sie gerne in unseren Postverteiler aufnehmen, dann erhalten Sie vor Weihnachten einen netten Brief oder Mail mit der Bitte um Ihre Spende kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns dazu an
  • ansonsten dient diese Internetseite als neue Plattform auch für Ihre Infos sehen Sie dazu ab September auf unsere Webseite
18. Ich würde gerne das Festmenü kochen oder spendieren ist das möglich?
  • Absolut, jedes Jahr suchen wir Köche, Küche und Verpflegung
  • an die 500 Essen sollten es dann schon sein
  • setzen Sie sich dazu ab September/Oktober wegen Details mit uns bei SKM mit Knut oder im Freiwilligen Zentrum mit Robert Hösle in Verbindung - Telefon Nummer unter Kontaktlink
19. Ich kann Beilagen (wie Salat, Spätzle, Kartoffel, Gemüse etc.) anbieten könnt ihr die gebrauchen?
  • Sehr gerne. Wir benötigen jedoch ausreichende Mengen in einwandfreier Qualität kurz vor Heilig Abend, damit sie im Vincentinum zubereitet werden können. Bitte beachten Sie dabei die Kühlkette nicht unterbrochen, und die Hygienevorschriften eigehalten werden. Falls Sie für den 24.12 was haben, setzen Sie sich dazu ab September/Oktober mit uns bei SKM mit Knut oder mit Robert Hösle in Verbindung. Telefon Nummer unter Kontaktlink
20. Ich habe noch weitere Fragen?
  • Immer gut, kontaktieren Sie uns per Mail oder rufen Sie uns an Telefon Nummer unter Kontaktlink
  • vieles erfahren Sie auch auf den anderen Seiten
  • schauen Sie sich die Galerie an, um zu sehen wie die Atmosphäre dort ist, wie die Gäste sind und wie fleißig unsere HelferInnen im Einsatz sind
  • Wir als HelferInnen wollen Sie für diesen Abend begeistern und als Spender, Geber oder Sponsor gewinnen. Helfen Sie uns mit Ihren Mitteln damit wir helfen können
reisnagel
reisnagel
Girlande
stoinerner Mo

 

 

 

 

Kopfleiste

 

roter Marmorhintergrund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

reisnagel
 *
FAQ
Home
Archiv
Termine
AktuellesImpressionen
Wir benötigen
Zahlen & Fakten
Spender & Sponsoren
Kontakt
Impressum
reisnagel